+49 (0)6441 2054274

Kosten

Was kostet eine Therapie?

Die Kosten einer Therapie richten sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP/GOÄ). Nicht heilkundliche Leistungen (z.B. Beratung) werden individuell vereinbart und können nicht von Ihrer Kasse erstattet werden!

Privatpatienten

Private Krankenkassen übernehmen in der Regel eine Psychotherapie in einer Privatpraxis. Wie umfassend die Kosten von Ihrer privaten Krankenkasse getragen werden, hängt aber meist damit zusammen, was vertraglich vereinbart wurde. Bitte erkundigen Sie sich also im Voraus bei Ihrer privaten Krankenkasse, welche Form der Beantragung die Krankenkasse wünscht und lassen Sie sich gegebenenfalls bereits entsprechende Unterlagen zuschicken.

Vor Beginn der eigentlichen Therapiephase finden (bis zu 5) probatorische Sitzungen statt, die dem gegenseiteigen Kennenlernen, der Diagnostik, der Einschätzung des Behandlungsbedarfes sowie dem Aufbau der wichtigen therapeutischen Phase dienen. Im Anschluss daran wird (meist über ein Gutachterverfahren) bei der Krankenkasse die Bewilligung für die therapeutischen Sitzungen eingeholt und danach können diese beginnen.

Selbstzahler

Aus verschiedenen Gründen entscheiden sich Patienten bzw. ihre Eltern dafür, die Kosten für eine Psychotherapie selbst zu tragen. Zum Beispiel ist es in verschiedenen Bereichen notwendig, Angaben zu Behandlungen der letzten fünf Jahre zu machen. Als Selbstzahler haben Sie und Ihr Kind/Jugendlicher den Vorteil der absoluten Diskretion, denn in diesem Fall entfällt eine Befunderstellung für die Krankenversicherung.

Möchten Sie das therapeutische oder Beratungsangebot als Selbstzahlerleistung nutzen entfällt die Wartezeit auf die Bewilligung durch die Krankenkasse und die Therapie kann sofort beginnen. Die Berechnung des Honorars erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ/GOP).

Kassenpatienten

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, können Sie über das Erstattungsverfahren eine Therapie in meiner Privatpraxis machen.

„Anspruch“ der Versicherten aus § 13 Abs. 3 SGB V:
„Konnte die Krankenkasse eine unaufschiebbare Leistung nicht rechtzeitig erbringen oder hat sie eine Leistung zu Unrecht abgelehnt und sind dadurch Versicherten für die selbstbeschaffte Leistung Kosten entstanden, sind diese von der Krankenkasse in der entstandenen Höhe zu erstatten, soweit die Leistung notwendig war.“

Bitte fragen Sie bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, damit sie eine Behandlung in einer Privatpraxis bezahlt.

Weitere Tipps und Informationen zum Thema Kostenerstattungsverfahren finden Sie auf therapie.de.

Ein Ratgeber der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) kann hier heruntergeladen werden: Ratgeber (PDF 221KB).

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf, ich bin Ihnen bei der Antragstellung und bei der Vorbereitung gerne behilflich!

KONTAKTIEREN SIE MICH

Sie möchten einen Termin oder eine Beratung anfragen?

Dann freue ich mich über Ihre Nachricht!

Allgemeiner Hinweis:
In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an den diensthabenden Arzt der Vitos Klinik in Herborn unter der Telefonnummer 02772-5040.

KONTAKT

11 + 11 =

Hinweise zum Datenschutz.